Windkraft
CDU diskutiert über Windkraftanlagen

In Forst wird das Thema Windkraft aktuell kontrovers diskutiert, geht es doch in dieser Debatte nicht nur um die geplanten Vorhaben eines Privatinvestors in Groß- und Klein Bademeusel, sondern auch um die Frage, wo steht Forst heute, und wo will Forst künftig hin? Ein Diskussionsprozess, der nur unter Einbezug einer breiten Öffentlichkeit möglich ist.

Aus diesem Grund lud die CDU Ortsgruppe Forst zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung ein. Nachdem Vertreter der Stadtverwaltung eine sachliche Einführung in den aktuellen Stand der Planungen gaben, wurde im vollbesetzten „Grünen Klassenzimmer“, dem Vereinsraum des Vereins „Land und Leute“, lebhaft aber sachlich diskutiert. Viele betroffene Einwohner verliehen in emotionaler Weise ihren Befürchtungen Ausdruck. Allen Anwesenden wurde klar, dass die Umsetzung der Pläne des größten Windparks Brandenburgs, nicht nur die Lebensqualität der Einwohner nachhaltig verschlechtern, sondern auch alle Bemühungen bezüglich der touristischen Entwicklung der Region erschweren werden.

Die CDU sieht neben den finanziellen und energetischen Aspekten auch die Lebensqualität der Forster Bürger und die Gestaltung beziehungsweise den Erhalt unserer Heimat als wichtige Punkte, die in die Entscheidungen unserer Stadtverordneten einfließen müssen. Wir werden dem Wahlaufruf „CDU – Mut zur Verantwortung“ auch Taten folgen lassen! Eine Umsetzung der Pläne des Privatinvestors ohne die Berücksichtigung der Belange der Stadt Forst und der betroffenen Einwohner wird es mit der CDU Fraktion nicht geben.

Verfasser: Matthias Geigk (Vorstandsvorsitzender der Ortsgruppe)

Suche
Impressionen
News-Ticker
Landesverband Brandenburg
CDU Landesverband
Brandenburg